Straßen besser erst dann umbennen, wenn man gerade

Straßen besser erst dann umbennen, wenn man gerade

Straßen besser erst dann umbennen, wenn man gerade für einen unzweifelhaften Kandidaten eine Straße braucht. Nur als Beispiel aus aktuellem Anlass: Ennio Morricone und Thilo Prückner. Oder Norbert Blüm. Die kriegen sonst oft nur blöde Straßen am Stadtrand.