Wieso wird eig. immer davon ausgegangen, dass , wenn

Wieso wird eig. immer davon ausgegangen, dass , wenn

Wieso wird eig. immer davon ausgegangen, dass , wenn er rechtspopulistische und -extremistische Feindbilder und Narrative bedient, auf etwas hereingefallen oder ahnungslos o.ä. ist?
Und nie auch nur die Frage gestellt, ob es sich nicht um einen Überzeugungstäter handelt?